Vorlesungen im     Wintersemester   2017-2018
Update Prüfungshinweise für Werkstoffkunde und Werkstoffmechanik

 

 

ERASMUS+ Programm

  ERASMUS+ Programm
 
Die europäische Kommission verfolgt mit dem ERASMUS+ Programm das Ziel, die Mobilität der Studierenden zwischen europäischen Hochschulen und eine weitreichende und dauerhafte Hochschulkooperation zu fördern. Damit soll zu einem "Europa der Bürger" beigetragen werden, d.h. zur ökonomischen und sozialen Entwicklung Europas durch eine bedeutende Anzahl von Hochschulabsolventen mit direkter europäischer Kooperationserfahrung.

Vor diesem Hintergrund bietet die Kommission Stipendien für Auslandsaufenthalte von Studierenden an Hochschulen an, die durch Hochschulkooperationsverträge verbunden sind. Während des Auslandsaufenthaltes werden Studienleistungen erbracht, die an der Heimatuniversität anerkannt werden. Die Anerkennung von Studienleistungen muss im Einzelfall mit den zuständigen Hochschullehrern abgesprochen werden.

Die Vermittlung von Studienaufenthalten und die fachliche Betreuung erfolgt durch die für das jeweilige Kooperationsprogramm zuständigen Programmbeauftragten. Die Stipendienvergabe erfolgt in der Bundesrepublik Deutschland durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und wird an der Universität Stuttgart zentral für alle Hochschulkooperationsverträge vom Dezernat Internationales der Universität durchgeführt. Die Höhe des Stipendiums richtet sich nach dem Gastland, wobei alle ERASMUS-Stipendiaten in einem Gastland denselben monatlichen Betrag erhalten. Dessen Höhe richtet sich nach den insgesamt der Universität Stuttgart zugeteilten Mitteln und liegt aktuell bei ca. 150 EURO pro Monat.

Die Kooperationsprogramme wurden zunächst unter Berücksichtigung spezifischer fachlicher Gesichtspunkte geschlossen, d. h. es können bevorzugt Vorlesungen oder Studienarbeiten in einem bestimmten Bereich durchgeführt werden. Bei individueller Abstimmung ist es jedoch meist möglich, andere Pflicht- oder Ergänzungsfächer zu hören und Arbeiten aus anderen Bereichen durchzuführen.

Das IMWF Universität Stuttgart hat mit folgenden Universitäten bestehende Kooperationsverträge, die Studienmonate beziehen sich auf die maximal mögliche Aufenthaltsdauer eines Studierenden (Programme in Klammern: Verlängerung der ERASMUS+ Partnerschaft wird aktuell verhandelt):
 

Frankreich:

 École Supérieure des Sciences et Technologies de I`Ingenieur de Nancy (ESSTIN), Nancy (2 Studienplätze à 10 Monate)

 Institut National des Sciences Appliquées de Lyon (INSA), Lyon (2 Studienplätze à 5 Monate)

 Université de Technologie de Troyes, Troyes (3 Studienplätze à 5 Monate)

Großbritannien:

 The University of Strathclyde, Glasgow (2 Studienplätze à 6 Monate, nur Bachelor)

Italien:

 Polytecnico di Milano, Mailand (1 Studienplatz à 10 Monate)

Polen:

 Lublin University of Technology, Lublin (2 Studienplätze à 6 Monate)

Schweden:

 Lulea University of Technology, Lulea (4 Studienplätze à 5 Monate)

 Linköping University, Linköping (5 Studienplätze à 10 Monate)

Spanien:

 Universitat Jaume I, Castelló de la Plana(2 Studienplätze à 5 Monate, nur Bachelor)

 Universidad Politécnica de Madrid, Madrid (4 Studienplätze à 6 Monate)

 

 Weitere wichtige Informationen für ERASMUS+-Programme:

Aufenthaltsdauer:

5 - 6 Monate (Möglichkeit zur Verlängerung des Aufenthalts)

Studienleistung:

Es sollen ausgewählte Vorlesungen besucht und ggf. Projekt-, Bachelor-, Studien- oder Masterarbeiten angefertigt werden. Vorlesungen und Projektarbeiten sind aufgrund der fachlichen Ausrichtung der Parnterschaftsprogramme in erster Linie für Studierende mit Vertiefungen und Spezialisierungen am IMWF ausgelegt. Bewerbungen von fachfremden Studierenden sind jedoch ebenfalls möglich. Eine Anerkennung der Fächer erfolgt nach vorheriger individueller Absprache mit dem jeweiligen Fachprofessor.

Unterkunft:

Alle Partneruniversitäten bieten Hilfestellung bei der Zimmervermittlung an. An den meisten Universitäten ist die Vermittlung eines Platzes im Studentenwohnheim möglich.

Bewerbungsfristen (ab dem WiSe2016/17):

Die Bewerbungsfrist für Winter- und/oder Sommersemester endet am 15.1.. Bitte beachten Sie, dass es bei großem Andrang auf die Plätze dazu kommen kann, dass im Sommersemester für einzelne Programme keine Plätze mehr angeboten werden können. Setzten Sie sich daher möglichst frühzeitig mit Ihrem Auslandsaufenthalt auseinander.

Bewerbungsunterlagen:

Bitte erstellen Sie zunächst Ihre Prioritätenliste und lassen Sie diese am Dezernat Internationales bestätigen. Nur wenn eine Partneruniversität des IMWF auf Platz 1 steht (und nur dann!) reichen Sie bitte folgende Bewerbungsunterlagen ein, in allen anderen Fällen ist die Bewerbung an den Fachkoordinator der Partneruniversität Ihrer 1. Wahl zu richten.

  • Motivationsschreiben mit Angaben über die Studienleistungen, die während des Aufenthaltes erbracht werden sollen
  • Prioritätenliste (vom Dezernat Internationales unterzeichnet)
  • Tabellarischer Lebenslauf mit Foto (mit Datum und Unterschrift)
  • Kopie des Bachelorzeugnisses (falls vorhanden)
  • Kopie des Abiturzeugnisses
  • Aktuelle Mitteilung des Prüfungsamts (aktueller Notenauszug)
  • Angabe, ob Sie Leistungen nach dem BAföG beziehen

Die Unterlagen senden Sie bitte per Post an:

      Herrn Johannes Martin Schleyer
      IMWF Universität Stuttgart
      Pfaffenwaldring 32
      70569 Stuttgart

 Ansprechpartner:

 

Florian Panzer