Vorlesungen im     Wintersemester   2017-2018
Update Prüfungshinweise für Werkstoffkunde und Werkstoffmechanik

 

 

Modul Betriebsfestigkeit in der Fahrzeugtechnik

 Dozent:

Prof. Dr.-Ing. Stefan Weihe
 

 Aktuelles:

Vorlesungbeginn:         25. April 2017
Ort:                               Pfaffenwaldring 29, EG, Mediathek 0.49/ 2
Max. Teilnehmerzahl:  24

Weitere Informationen, z.B. zu Prüfungen, Vorlesungen und Terminen, finden sie unter der Rubrik "Aktuelles"
in der rechten Spalte.

 Lernziele:

Die Studierenden sind in der Lage Versuche zur Kennwertbestimmung und zur Lebensdauerbestimmung von Bauteilen zu spezifizieren. Sie haben fundierte Kenntnisse über die derzeit verwendeten Verfahren zur Bauteilauslegung und Berechnung. Sie beherrschen die nötigen statistischen Ansätze zur Berechnung der Lebensdauer. Die Studierenden haben die Fähigkeit ihr erlerntes Wissen in ein praktisches Betriebsfestigkeitskonzept zur Beurteilung von Fahrzeugbauteilen und Bauteilgruppen umzusetzen.

 Inhalte:
  1. Werkstoffmechanische Grundlagen
    • Versagensformen bei zyklischer Beanspruchung
    • werkstoffkundliche Grundlagen
    • zyklische Rissentstehung und -wachstum
    • Einflussgrößen auf die Lebensdauer
  2. Experimentelle Untersuchungsmethoden
    • Werkstoffkennwerte
    • ein- und mehrstufige Versuche
    • Bauteilversuche mit realer Beanspruchung
  3. Berechnungsmethoden
    • Dauerfestigkeitsschaubilder
    • Nennspannungskonzept
    • Kerbspannungskonzept
    • Örtliches Konzept
    • Betriebsfestigkeitskonzepte
    • Bruchmechanisches Konzept
    • Normung und Regelwerke
    • Lebensdauer und Ausfallwahrscheinlichkeit
  4. Betriebsfestigkeitskonzepte im Fahrzeugbau
    • allgemeine Vorgehensweise
    • spezielle Konzepte im Fahrzeugbau
    • Optimierungsmöglichkeiten
 Lehrveranstaltungen:

 

Downloadbereich:

 

 Literatur / Lernmaterialien:
  • Betriebsfestigkeit, E. Haibach VDI Verlag
 Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Johannes Schleyer 

Florian Fehringer M.Sc.