Vorlesungen im     Wintersemester   2017-2018
Update Prüfungshinweise für Werkstoffkunde und Werkstoffmechanik

 

 

Modul Festigkeitslehre I

 Dozent:


Prof. Dr.-Ing. Stefan Weihe

 Aktuelles:

Das Modul wird im Wintersemester angeboten.

Weitere Informationen, z.B. zu Prüfungen, Vorlesungen und Terminen, finden sie unter der Rubrik "Aktuelles"
in der rechten Spalte.

 Empfohlene Voraussetzungen:
  • Einführung in die Festigkeitslehre
  • Werkstoffkunde I + II
 Lernziele:

Die Studierenden verstehen die Grundlagen des Spannungs- und Verformungszustandes von isotropen Werkstoffen. Sie sind in der Lage einen beliebigen mehrachsigen Spannungszustand mit Hilfe von Festigkeitshypothesen in Abhängigkeit vom Werkstoff und der Beanspruchungssituation zu bewerten. Sie können Festigkeitsnachweise für praxisrelevante Belastungen (statisch, schwingend, thermisch) durchführen. Die Grundlagen der Berechnung von Faserverbundwerkstoffen sind ihnen bekannt. Die Teilnehmer des Kurses sind in der Lage komplexe Bauteile auszulegen und sicherheitstechnisch zu bewerten.
 

fl_start
  1. Spannungs- und Formänderungszustand
  2. Festigkeitshypothesen bei statischer und schwingender Beanspruchung
  3. Werkstoffverhalten bei unterschiedlichen Beanspruchungsarten
  4. Sicherheitsnachweise
  5. Festigkeitsberechnung bei statischer Beanspruchung
  6. Festigkeitsberechnung bei schwingender Beanspruchung
  7. Berechnung von Druckbehältern
  8. Festigkeitsberechnung bei thermischer Beanspruchung
  9. Bruchmechanik
  10. Festigkeitsberechnung bei von Faserverbundwerkstoffen

 

Downloadbereich:  

 

 Literatur / Lernmaterialien:
  • Manuskript zur Vorlesung und ergänzende Folien im Internet
  • Issler, Ruoß, Häfele: Festigkeitslehre Grundlagen, Springerverlag
  Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Christian Swacek