Vorlesungen im     Wintersemester   2017-2018
Update Prüfungshinweise für Werkstoffkunde und Werkstoffmechanik

 

 

Modul Festigkeitslehre II

 Dozenten:


Dr.-Ing. Ludwig Stumpfrock   
PD Dr.-Ing. Michael Seidenfuß   

 Aktuelles:

Das Modul wird im Sommersemester angeboten.

Weitere Informationen, z.B. zu Prüfungen, Vorlesungen und Terminen, finden sie unter der Rubrik "Aktuelles"
in der rechten Spalte.

 Empfohlene Voraussetzungen:
  • Einführung in die Festigkeitslehre
  • Werkstoffkunde I + II
 Lernziele:

Die Studierenden beherrschen die Grundlagen der Bruchmechanik. Sie können die entsprechenden Normen und Regelwerke anwenden. Die Verfahren zur Kennwertbestimmung sind ihnen bekannt. Die Studierenden sind mit den Verfahren und Normen zur Bewertung schwingend beanspruchter Bauteile vertraut. Die Kursteilnehmer sind in der Lage hochbeanspruchte integere und angerissene Bauteile hinsichtlich ihrer Sicherheit gegen Versagen zu berechnen und zu bewerten.
 

 Inhalte:
  1. Bruchmechanische Bauteilanalyse
    • Linearelastische Bruchmechanik
    • Elastisch-plastische Bruchmechanik
    • zyklisches Risswachstum
    • Kennwertermittlung
    • Normung und Regelwerke
    • Anwendung auf Bauteile
  2. Bauteilanalyse bei zyklischer Belastung
  3. Bauteilanalyse mit Finite Elemente Simulationen
 Lehrveranstaltungen:
Downloadbereich:

 

 Literatur / Lernmaterialien:
  • Manuskript zur Vorlesung und ergänzende Folien im Internet
  • E. Roos, Grundlagen und notwendige Voraussetzungen zur Anwendung der Rißwiderstandskurve in der Sicherheitsanalyse angerissener Bauteile, VDI Verlag, Reihe 18 Nr. 122, 1993, ISBN 3-18-142218-5
 Ansprechpartner:

Sekretariat für Studienangelegenheiten