Vorlesungen im     Wintersemester   2017-2018
Update Prüfungshinweise für Werkstoffkunde und Werkstoffmechanik

 

 

Modul Methoden der Werkstoffsimulation

 Dozent:


Prof. Dr. rer. nat. Dr. h. c. Siegfried Schmauder
  

 Aktuelles:

Das Modul wird im Wintersemester angeboten.

Weitere Informationen, z.B. zu Prüfungen, Vorlesungen und Terminen, finden sie unter der Rubrik "Aktuelles"
in der rechten Spalte.

Allgemeine Informationen

 Empfohlene Voraussetzungen:
  • Einführung in die Festigkeitslehre
  • Werkstoffkunde I + II
  • Höhere Mathematik
 Lernziele:


Die Studierenden sind mit den Grundlagen der Elastizitätstheorie vertraut. Sie sind in der Lage, mit analytischen Verfahren den Spannungszustand in einfachen Bauteilen zu berechnen. Sie haben sich Grundkenntnisse über die Funktion und den Anwendungsbereich der wichtigsten numerischen Simulationsmethoden auf der Mikro- und Makroebene angeeignet. Die Teilnehmer des Kurses haben einen Überblick über die wichtigsten Simulationsmethoden in der Materialkunde und sind in der Lage problemspezifisch geeignete Verfahren auszuwählen.
 

 Inhalte:
  1. Elastizitätstheorie
  2. Spannungsfunktionen
  3. Energiemethoden
  4. Differenzenverfahren
  5. Finite-Elemente-Methode
  6. Grundlagen des elastisch-plastischen Werkstoffverhaltens
  7. Traglastverfahren
  8. Gleitlinientheorie
  9. Multiskalensimulation

 

Downloadbereich:  

 

 Literatur / Lernmaterialien:
  • Manuskript zur Vorlesung und ergänzende Folien im Internet
  • Schmauder, S., L. Mishnaevsky: Micromechanics and Nanosimulation of Metals and Composites, Springer Verlag
 Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Peter Binkele

Dipl.-Ing. Sophie Rüd