Vorlesungen im     Wintersemester   2017-2018
Update Prüfungshinweise für Werkstoffkunde und Werkstoffmechanik

 

 

Studieren an der GMU

ISAP-Programm mit der George Mason University (GMU) 

George Mason University                   


 

Studieren im Großraum Washington, D.C. - für Studierende der Universität Stuttgart

 

 gmu

Das Programm

Das Institut für Materialprüfung, Werkstoffkunde und Festigkeitslehre (IMWF) bietet in Kooperation mit dem College of Science (CoS) der George Mason University (GMU) drei Studierenden aus dem Bereich Maschinenbau und den artverwandten Studiengängen die Möglichkeit, ein akademisches Jahr an einem Programm im Großraum Washington, D.C., USA, teilzunehmen. Während des Aufenthalts werden Kurse besucht und eine Studienarbeit angefertigt. Das Programm ist darauf ausgelegt, einen Masterabschluss in "Applied and Engineering Physics" (bis zum akademischen Jahr 2014/ 15: "Computational Sciences") mit einer Vertiefung in "Transportation Safety" zu erlangen. 

 

Die Partneruniversität

Die George Mason University liegt etwa 15 Meilen (ca. 25 km) entfernt von der Hauptstadt Washington, D.C., USA, in Fairfax im Bundesstaat Virginia. Washington mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Weißen Haus oder der National Mall ist mit der Orange Line der Metro aus Vienna sehr gut zu erreichen. Zwischen Metrostation und Campus verkehrt regelmäßig ein Shuttlebus (Fahrzeit zwischen GMU und Metrostation ca. 15 min). Das Shuttle ist für Studierende und Mitarbeiter der GMU kostenlos. 
Die GMU bietet ein großes Spektrum verschiedener Vorlesungen. Dabei sind die klassischen Fächer des Ingenieurwesens, der Naturwissenschaften, der Medizin und den Geisteswissenschaften genauso vertreten wie moderne Studienschwerpunkte, die sich auf die rechnergestützte Weiterentwicklung vieler Bereiche konzentrieren.
Kultur- und Sportprogramme sind ebenso ein wichtiger Bestandteil des Lebens an der GMU. Bibliothek und Computerpools sind auf dem neuesten Stand. Zudem sorgen weitere Annehmlichkeiten wie z.B. ein großer Food Court oder die Teilnahme am vielfältigen Sportangebot für "beste äußere Bedingungen" fürs Studium. 

Die Voraussetzungen

Die wichtigsten Voraussetzungen für die Teilnahme am Austauschprogramm sind:

  • ein Vollzeitstudium an der Universität Stuttgart im Fachbereich Maschinenbau und artverwandte Studiengänge
  • überdurchschnittliche Studienleistungen, d.h. ein bis zum Zeitpunkt des Aufenthalts abgeschlossener Bachelorabschluss mit mindestens der Note "Gut" (2,3 oder besser)
  • Interesse an Themen der aktiven und passiven Fahrzeugsicherheit. 

Es wäre wünschenswert (ist aber nicht zwingend notwendig), dass das TOEFL- und GRE-Ergebnis bereits zum Zeitpunkt der unten aufgeführten Bewerbungsfrist vorliegen.

Das Studium

Während des Studienaufenthalts besuchen Sie Vorlesungen und fertigen eine Studienarbeit am "Center for Collision Safety and Analysis" (CCSA) an. Das Institut wurde im Herbst 2013 neu gegründet, ist am College of Science angesiedelt und befasst sich mit Sicherheitsfragen im Fahrzeugbau, speziell mit Simulationen von Fahrzeug - Fahrzeug und Fahrzeug - Objekt Kollisionen (Artikel zum CCSA). In den angebotenen Kursen erlernen Sie anwendungsorientiert die Finite-Elemente-Methode und weitere gängige Simulationsmethoden. Das Programm zielt darauf ab, den Master of Science in "Applied and Engineering Physics" mit einer Vertiefung in "Transportation Safety" zu erlangen. Es müssen an der GMU auch Pflichtveranstaltungen besucht werden. 

zur Kurswahl

Sie haben auch die Möglichkeit, geeignete an der GMU erbrachte Studienleistungen im Rahmen des Masterstudiums an der Universität Stuttgart anerkennen zu lassen. Die Möglichkeit einer Anerkennung der Kurse aus den USA sollte möglichst frühzeitig mit dem jeweiligen Fachprofessor an der Universität Stuttgart abgeklärt werden. 
Zur Teilnahme am Masterprogramm ist es ratsam, bis zu zwei Kurse aus dem bisherigen Studium (Note 2,0 oder besser) in das Programm zu transferieren. Dazu ist es notwendig, dass am College of Science ein äquivalenter Kurs angeboten wird und der akademische Betreuer an der GMU dem Transfer zustimmt. 

Die Fördermöglichkeiten

Seit dem akademischen Jahr 2016/2017 besteht keine Förderung des Programms durch den DAAD mehr. 
Die finanzielle Unterstützung wird ab WiSe 2017 von unserem Partnerinstitut in gleichem Umfang übernommen. 

Weitere Informationen

Für das akademische Jahr 2018/2019 stehen voraussichtlich 2 Studienplätze zur Verfügung.
Einen Überblick über das Studieren im Großraum Washington, D.C. und die ersten Erfahrungen der aktuellen Studierenden an der George Mason University können Sie im Erfahrungsbericht gewinnen.
 

 

Die Bewerbung

  • Anschreiben an Herrn Prof. Dr.-Ing. S. Weihe
  • Angaben über die Studienleistungen, die während des Aufenthaltes erbracht werden sollen
  • Eine kurze Darstellung, was Sie sich von dem Aufenthalt erhoffen
  • Tabellarischer Lebenslauf mit Foto
  • Eine Kopie des Bachelorzeugnisses (falls bereits vorhanden) und der letzten Mitteilung des Prüfungsamts (aktueller Notenauszug)
  • Eine Kopie des Abiturzeugnisses
  • Angabe, ob Sie Leistungen nach dem BAföG beziehen
  • TOEFL-Ergebnis (soweit bereits vorhanden)
  • GRE-Ergebnis (soweit bereits vorhanden)

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.11.2017 an:

Prof. Dr.-Ing. S. Weihe
Institut für Materialprüfung, Werkstoffkunde und Festigkeitslehre
Pfaffenwaldring 32
70569 Stuttgart

 

Links

Vorbereitung
Nach der Zusage
Wohnungssuche
Ansprechpartner / Institutionen
Einkaufsmöglichkeiten
Freizeitmöglichkeiten
Austauschstudenten
Links

 

 Ansprechpartner:

 

Florian Panzer, M. Sc.